Im naturwissenschaftlichen Bereich steht das forschende, das entdeckende Lernen im Mittelpunkt vielfältiger Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichtes. Es gibt eine Vielzahl spannender Phänomene und Anwendungen zu entdecken.
Mit Schülerinnen und Schülern naturwissenschaftlich zu arbeiten, darauf ein besonderes Augenmerk zu richten, ist gelebter Bestandteil unseres Leitbildes. Auf die unterschiedlichste Art und Weise verwirklichen wir es: So sind wir überzeugt, dass Schülerinnen und Schüler aus der Begegnung mit naturwissenschaftlicher und technischer Praxis besonders viel lernen können.

Wie zeigt sich diese Schwerpunktsetzung konkret an unserer Schule?

In der Oberstufe ist dies offensichtlich. Wir bieten hier zwei unterschiedliche natur­wissenschaft­liche Profile an. Der Profilunterricht wird begleitet von wertvollen außerschulischen Angeboten durch ganz unter­schiedliche Kooperations­partner. Im Rahmen der Hospitationstage haben die Schülerinnen und Schüler außerdem die Möglichkeit in viele unterschiedliche MINT-Berufe hineinzuschnuppern. Unsere Profilschülerinnen und Profilschüler engagieren sich auch beim naturwissenschaftlichen Schülerkongress, der vom Schülerbeirat der Initiative NAT jährlich organisiert wird.

In der Mittelstufe bieten wir im Wahlpflichtbereich zwei praxis­orientierte Kurse an. In der 8. Klasse kann ein Naturwissenschaftliches Praktikum belegt werden, in dem sich Schülerinnen und Schüler regelmäßig am naturwissenschaftlichen Wettbewerb Natex mit großem Eifer und sehr erfolgreich beteiligen. In der 9. Klasse wird ein Technisches Praktikum angeboten, in dem Schülerinnen und Schüler einerseits lernen, Roboter zu programmieren, und sich andererseits theoretisch und praktisch mit elektronischen Schaltungen beschäftigen (elektronisches Thermometer, Sicherheitstechnik in Autos). MINT interessierte Mädchen der Klassenstufen 9 und 10 erhalten zusätzlich die Möglichkeit am schulübergreifenden Programm mint:pink teilzunehmen.

In der Unterstufe haben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen unserer Forscher/Technik AGs, die Möglichkeit, ihren naturwissenschaftlichen Interessen nachzugehen und experimentelle Fähigkeiten zu entwickeln.

Schülerinnen und Schüler aller Stufen nehmen in großer Anzahl an vielfältigen MINT-Wettbewerben teil (Känguru-Wettbewerb der Mathematik, Mathematik­olympiade, Natex-Wettbewerbe, JuniorING-Schülerwettbewerb, Roboter­wettbewerb FIRST LEGO League, Brennstoffzellenwettbewerb). Zum Teil wird das im Unterricht vorbereitet und begleitet oder im Rahmen der Drehtür- und AG-Angebote. Am MINT-Tag, ein hamburgweiter Wett­bewerbstag, der alle zwei Jahre im November stattfindet, beteiligen wir uns stets mit vielen Schülergruppen. Beim Informatik-Biber, dem europaweit größten Informatik-Wettbewerb, sind wir mit mehr als 55% unserer Schülerinnen und Schüler vertreten und sind damit eine der beiden einzigen Hamburger Schulen, die eine Beteiligung von mehr als der Hälfte ihrer Schüler erreicht haben.

Foto: www.der-schulfotograf.de