Vier Etappen in zwei Jahren bis zum Abitur

An jedem Hamburger Gymnasium besteht die Studienstufe aus den Klassen 11 und 12. Ein Schuljahr ist in zwei Semester gegliedert, so dass sie aus 4 Semestern gebildet wird, in denen die für den Abiturdurchschnitt relevanten Ergebnisse erzielt werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Studienstufe erhalten die Schüler/innen die Berechtigung zum Studium an jeder deutschen Hochschule — das Abitur.

Gemeinsam im Profil

Den Klassenverbänden aus der Unter- und Mittelstufe vergleichbar sind in der Studienstufe die Profilgruppen. Alle Schüler/innen, die ein bestimmtes Profil gewählt haben, bilden eine solche Gruppe, die bis zum Abitur zusammen­ bleibt. Eine Reihe von besonderen Projekten werden als Profilgruppe absolviert: die Exkursionen in den Schwerpunktfächern, die Thementage (S1), die Praxiszeit (S2), die Profilreise (S3). Die Profilgruppe ist am Heilwig Gymnasium gleichzeitig eine Tutandengruppe: die Tutorinnen und Tutoren unterrichten im Profil, sehen ihre Tutdanden daher regelmäßig und können sie kontinuierlich betreuen und beraten. Unterstützt werden sie in dieser Arbeit von Fachlehrern und der Abteilungsleitung für die Oberstufe. mehr [aufklappen]

Wir legen Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler durch die Zeit der Studienstufe intensiv zu begleiten. Die unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen, die Tutorinnen und Tutoren und der Abteilungsleiter haben bei jeder und jedem einzelnen stetig das übergeordnete Ziel – das das Erreichen des Abiturs – im Blick. So beraten wir bspw. frühzeitig, wenn sich die schriftlichen Abiturprüfungen zur Hürde entwickeln könnten. Wir haben Erfahrung im Umgang mit Krisensituationen in der Studienstufe, mit einfachen und komplexen Nachteilsausgleichsregelungen und mit der Einbeziehung von außerschulischen Beratungs- und Hilfesystemen.]

Alleine selbstständig

Die Arbeit in der Studienstufe ist am Heilwig Gymnasium seit langem wesentlich auf das Ziel ausgerichtet, die Schülerinnen und Schüler in ihrem selbstständigen Lernen und Arbeiten zu unterstützen und anzuleiten. Zu lernen aus eigener Verantwortung heraus und im Bewusstsein der eigenen Lern- und Arbeitsstrategien, das sind Kompetenzen, die Ober­stufenschüler/innen erwerben und anwenden sollen und müssen, wenn sie nicht nur erfolgreich das Abitur bestehen wollen, sondern auch über die Schulzeit hinaus Erfolg haben wollen.

Auf den folgenden Seiten gehen wir näher auf die Ausgestaltung unserer Profile (die 2+2-Linie) ein, charakterisieren das in der Studienstufe neu hinzukommende Fach Seminar (z B. Ort der SEPA), weisen auf Besonderheiten in unserem Fächerangebot im Wahlbereich (z.B. die ästhetische Praxis) hin und stellen unser Konzept zur Berufsorientierung (z.B. das Zielorientierungsseminar auf Sylt) dar.

Der Profilbereich

Das Heilwig Gymnasium bietet vier sorgfältig konzipierte und über Jahre bewährte Profile. Die in diesen Profilen unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen bilden Teams, die sich und die Profile kontinuierlich entwickeln und die Qualität sichern.

Jedem der beiden inhaltlichen Schwerpunkte unserer Schule lassen sich zwei Profile zuordnen:

  • die gesellschaftswissenschaftlich-ästhetischen Profile „Politik und Medien“ und „Das Eigene und das Fremde“ dem kulturellen Schwerpunkt;
  • die MINT-Profile „Unterschiede bewegen“ und „Mensch – Gesundheit –Nachhaltigkeit“ dem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Im einzelnen sind die Profile folgendermaßen aufgebaut:

  • Unterschiede bewegen (UB) – Physik zwischen Erkenntnis, Nutzung und Verantwortung – (profilgebend Physik; begleitend PGW, Informatik und Philosophie; Seminar)
  • Mensch, Gesundheit, Nachhaltigkeit (MGN) – (profilgebend Biologie; begleitend Chemie, Geographie; Seminar)
  • Politik und Medien (PuM) Erkennen – Deuten – Handeln (profilgebend PGW; begleitend Theater, Religion/Philosophie; Seminar)
  • Das Eigene und das Fremde (EuF) – Perspektivwechsel im Blick auf Bekanntes und Unbekanntes. (Geschichte und Bildende Kunst – beides profilgebend;  begleitend Seminar; Englisch – Kernfach im Profil)
Profil Fach
(Wochenstunden)
Unterschiede
Bewegen
(UB)
Politik und
Medien
(PUM)

Mensch
Gesundheit
Nachhaltigkeit
(MGN)
Das Eigene
und das Fremde
(EUF)
profilgebend
Physik (4) PGW (4) Biologie (4) Geschichte (4)
oder
Kunst (4)
profilbegleitend Informatik (2) Theater (4) Chemie (3) Geschichte (4)
oder
Kunst (4)
profilbegleitend PGW (2) Philosophie (2) Geographie (3) Seminar (2)
profilbegleitend Philosophie (2) Seminar (2) Seminar (2) Sonderstatus
Englisch (4)
profilbegleitend Seminar (2)

Partner

Alle vier Profile profitieren von der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern. Die teils durch Kooperationsverträge unterlegte Zusammenarbeit mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen (u.a. Jungheinrich – Lagerlogistik, Gabelstapler; fischerAppelt – Kommunikationsagentur; NCL-Stiftung und Universitätsklinikum Eppendorf  – medizinische Forschung; Kampnagel im Rahmen der TuSCH-Partnerschaft) weitet den fachlichen Blick über die Unterrichtszusammenhänge hinaus.

Profilreisen

Im 3. Semester der Studienstufe führen wir seit vielen Jahren Studienreisen ins In- und Ausland durch. Die Auseinandersetzung mit möglichen Reisezielen und thematische Erarbeitung fachlicher Aspekte der schließlich unternommenen Reisen und der dabei gemachten Erfahrungen haben einen festen Platz in unserem Oberstufenkonzept. Auf diesen Reisen finden in herausgehobener Weise die fachliche und soziale Dimension der Studienstufenzeit zueinander.

Infoflyer zu den Profilen