Gute Schule bedeutet zuallererst guter Unterricht. Zu gutem Lernen braucht es aber noch weitere Gelingensbedingungen. Ein offenes, kommunikatives Schulklima in dem die Entwicklung von Individuen und Gruppen stattfinden kann ist von viel mehr geprägt, als "nur" von Unterricht in seinen vielfältigen Formen.

Besondere Lernchancen und Erinnerungen entstehen häufig auch in Situationen, die Schülerinnen und Schüler gar nicht explizit als „Unterricht“ wahrnehmen und beschreiben würden. Am Heilwig Gymansium findet dies auch immer dann statt, wenn wir vermeintlich abstraktes, theoretisches Wissen in der Realität anwenden, asuprobíeren und weiterentwickeln – also „handeln“. Konkret bilden Reisen, Austausche, Exkursionen und Wettbewerbsteilnahmen häufig den Rahmen für ausßerschulisches Lernen.

Reisen und Austausche

Die 5. Klassen sind schon vor ihren ersten Herbstferien gemeinsam unterwegs auf einer Kennenlernreise – gemeinsam mit Patinnen und Paten und ihrem Klassenleitungsteam. In den  Jahrgängen 8 und 9 finden regelmäßig Austausche nach Frankreich und Spanien statt – die Lateiner besuchen die ewige Stadt Rom. Der gesamte 9. Jahrgang fährt zusammen an die Ostsee zu einer Sportreise. In der Oberstufe finden Profilreisen in ganz verschiedene Orte Europas statt, jeweils angebunden an die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Profile. In den vergangenen Jahren lagen die Ziele beispielsweise in Irland, Griechenland, Bulgarien, Italien, den Niederlanden und auch in Deutschland.

Exkursionen

Außerschulische Lernorte bieten häufig eindrückliche Chancen und Eindrücke und spielen deshalb eine wichtige Rolle in unserem Schulleben. Exemplarisch erwähnt seien hier die Fahrt der 9. Klassen ins ehemalige Konzentrationslager Neuengamme, Kooperatioen mit Unternehmen wie dem Maschinenbauer Jungheinrich oder der PR-Agentur FischerAppelt, Exkursionen zum Elektronen-Synchroton DESY oder auch die Einladung von Expertinnen und Experten ans Heilwig Gymnasium.

Wettbewerbe und  Arbeitsgemeinschaften

Gerade im MINT-Bereich existiert ein vielfältiges Angebot von Wettwerben an denen Schülerinnen und Schüler teilnehmen – gleiches gilt auch für sportliche, sprachliche und gesellschaftliche Aktionen in denen die Anwendung der jeweiligen Kompetenzen weit über den Unterricht hinausgeht. Innerhalb und außerhalb von Lerngruppen fördern wir die Teilnahmen und dokumentieren die Erfolge in der Schulöffentlichkeit und darüber hinaus. Unser Angebot an AGs und weiteren außerschulischen Lernbereichen ist jeweils auf unterschiedliche Jahrgänge ausgerichtet.

Praktika

Unsere vielfältigen berufsorientierenden Aktionen und Praktika verknüpfen das Schulleben mit der außerschulischen Realität und ermöglichen Lernenden und Lehrenden von der sich wandelnden Welt „da draußen“ gleichermaßen zu profitieren.