Am 19. Mai hatten wir unseren zweiten Programmtag und waren dort auf unserem ersten Mint-pink Ausflug. Es ging zu der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften). Dort wurden wir erstmal von Aleksandra Doneva (Leiterin der Veranstaltung) nett begrüßt. Danach haben wir von dem Professor für Mess- und Sensortechnik Jörg Dahlkemper erfahren, was Elektrotechnik genau ist und durften im MakerSpace eine elektronische Schaltung bauen und vervollständigen, in dem wir darauf Leuchtdioden und Widerstände löteten. Schließlich entstand am Ende der “B-O-B-3-Roboter”, der sogar leuchtete.

Daraufhin hat Herr Dahlkemper uns noch etwas zu der Theorie von Schaltplänen gezeigt, so dass wir danach selber einen kleinen Schaltkreis bauen konnten.

Nach einer Essenspause in der Mensa hatten wir im Labor für Energietechnik Gelegenheit, mit Studentinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, was eine Elektrotechnikerin beruflich alles machen kann. So haben wir viele spannende Eindrücke in die Elektrotechnik, den Beruf des Ingenieurs etc. bekommen und auch wie es ist, dort speziell als Frau zu studieren bzw. in so einem Beruf zu arbeiten.

Insgesamt hat uns der Tag viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt.

Tiva Feizpour und Clara Rieß, 9a

Fotos: Aleksandra Doneva (Öffentlichkeitsarbeit Department Informations- und Elektrotechnik HAW)

Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier.