Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

trotz Corona arbeiten wir mit Hochdruck daran, einen guten Schuljahresstart für den neuen Jahrgang 5 zu organisieren. Leider kann im Moment noch keiner genau sagen, mit welchen Einschränkungen der Schuljahresstart belegt sein wird. Deswegen möchten wir mit konkreten Hinweisen zur Einschulung noch ein bisschen warten. Sie bekommen in jedem Fall vor den Sommerferien ab dem 15.6.20 noch einmal Post von uns.

In diesem Brief erhalten Sie unter anderem Unterlagen zum Ganztagsbetrieb. Wenn Sie bereits eine Anmeldung abgegeben hatten, bleibt diese bestehen. Die neuen Unterlagen werden nur ausgefüllt, wenn sich an Ihrem Bedarf etwas geändert hat oder wenn Sie bislang nichts abgegeben hatten und überhaupt Betreuungsbedarf anmelden möchten. Wir versuchen bis dahin konkret geklärt zu haben, wie die Betreuung am Nachmittag und der Schulbetrieb am Vormittag organisiert werden kann.

Liebe Schüler*innen, ich weiß, dass es für euch besonders schwer ist, mit dieser ungewissen Situation umzugehen. Ich darf euch sagen, dass wir alle hier, auch eure neuen Klassenlehrer*innen, sich sehr auf euch freuen. Auch wenn das bislang noch unwirklich scheint: Wir werden einen Schuljahresbeginn haben, der es euch ermöglicht, euch kennenzulernen, eine gute Gemeinschaft zu werden und so gemeinsam in außergewöhnlichen Zeiten neue Wege zu gehen. Und wer weiß? Vielleicht werdet ihr der beste Jahrgang von allen, weil ihr unter so ungewöhnlichen Bedingungen anfangen musstet und dadurch von Anfang an mehr Rücksicht, Vorsicht und Umsicht gelernt habt als im „Normalbetrieb“.

Ich hoffe in jedem Fall, dass ihr die letzten Wochen an eurer Grundschule gut gestalten könnt. Abschied und Neuanfang gehören dabei zusammen und ich verstehe, wenn ihr gerade jetzt auch traurig seid. Wir sehen uns bald, im neuen Schuljahr und zuvor schicke ich euch noch einen Brief.

Bis dahin herzliche Grüße
Ruth Schütte
(Abteilungsleitung 5-7)